UN-Datenforum präsentierte Welt-Aktionsplan zu Daten für Nachhaltige Entwicklung

Von 15. bis 18. Jänner fand in Kapstadt, Südafrika, das 1. Welt-Datenforum der Vereinten Nationen statt. Zum Abschluss wurde ein umfassender Aktionsplan zur Erhebung, besseren Nutzung und Verbreitung von Daten zum Monitoring der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung vorgestellt.

Mehr als 1500 Expertinnen und Experten aus über 100 Ländern nahmen an dem 1. UN-Welt-Datenforum teil. Hauptthema des Forums war die Rolle von öffentlicher Statistik sowie Daten für die Umsetzung und das Monitoring der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals SDGs), die von den UNO-Mitgliedstaaten im September 2015 im Rahmen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet worden waren.

Der am letzten Tag des Forums präsentierte Aktionsplan (Cape Town Global Action Plan for Sustainable Development Data) umfasst insgesamt sechs Bereiche, in denen bis 2030 substantielle Fortschritte erzielt werden sollen. Dazu gehören unter anderem Innovationen und die Modernisierung der nationalen Statistiksysteme, die Stärkung grundlegender Statistikaktivitäten und –programme mit Schwerpunkt auf dem Monitoring der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowie der Aufbau von Multi-Stakeholder Partnerschaften für Daten zu nachhaltiger Entwicklung.

Der Aktionsplan soll im März 2017 beim nächsten Treffen der UN Statistik-Kommission (UNSC) offiziell verabschiedet werden. Eine Evaluierung der Umsetzung des Aktionsplans soll beim 2. Welt-Datenforum der Vereinten Nationen, welches Ende 2018 bzw. im Frühjahr 2019 in Dubai stattfinden soll, erfolgen.

 

Nähere Informationen zum UN-Welt-Datenforum 2017 und zum Cape Town Global Action Plan for Sustainable Development Data sind verfügbar unter: http://undataforum.org/WorldDataForum/

07.02.2017