Lokale Agenda 21

Seit ihrem Beginn in Österreich im Jahr 1998 laufen Lokale Agenda 21-Prozesse in mittlerweile 500 Gemeinden, Städten, Bezirken und Regionen bundesweit und setzen damit wichtige Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher und urbaner Räume. Die Bundesländer wie auch das Lebensministerium unterstützen diese Zukunftsprozesse – mit Wissen, Beratung, Prozessbegleitung, Kommunikation und Förderungen. Da die Lokale Agenda 21 wesentliche Beiträge zur Stärkung der Regionen leistet, ist sie auch im Förderprogramm zur Ländlichen Entwicklung verankert.

Aktuelles

Prozess des Monats 03/2017: Gemeinde Wies in der Steiermark

Eine bürgernahe Gemeindepolitik ist das Ziel der Marktgemeinde Wies in der Südweststeiermark für die nächsten Jahre. Vieles in diese Richtung ist schon passiert,…

Mitmachen bei den Aktionstagen Nachhaltigkeit 2017!

Alle Gemeinden, NGOs, Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen, die im Zeitraum von 22. Mai bis 9. Juni Veranstaltungen, Aktionen oder Projekte planen, sind eingeladen…

Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) schreibt zum fünften Mal den Staatspreis „Architektur und Nachhaltigkeit“…

Prozess des Monats 01/2017: Marktgemeinde Oed-Öhling in Niederösterreich

Mit der Aktion gemeinde21 hatten wir in unserer Marktgemeinde ein hervorragendes Instrument, um die Nähe von Bürgerinnen und Bürgern und das Gemeinschaftsgefühl…

Der Frauen-Rat

Ein Modell-Projekt für die gezielte Beteiligung von Frauen in der Gemeinde

Wien: Grätzloasen für 2017 gesucht

Einreichungen bis zum 31. Jänner möglich

Machen Sie Ihre Stadt zur URBACT „Good Practice City“ - Bewerbung bis 31. März 2017

Das EU-Förderprogramm URBACT stellt seinen neuen Call für "Good Practices" vor: erstmalig ruft dieses Städte dazu auf, sich mit guten Praxisbeispielen der integrierten…

Arbeitsgruppe Gemeindeentwicklung des Netzwerk Zukunftsraum Land

Das Netzwerk Zukunftsraum Land LE 14-20 richtet im Auftrag des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich die Arbeitsgruppe Gemeindeentwicklung ein.

Prozess des Monats 11/2016: Innerbraz - Ein Ort schaffen, an den man immer wieder gern zurückkehrt

Eugen Hartmann, Vorarlberger Bürgermeister und Regio-Obmann von Klostertal im Gespräch mit Bertram Meusburger (Büro für Zukunftsfragen, Land Vorarlberg)