Neue Leitlinien der EU-Kommission für das Unternehmens-Reporting

Die EU-Kommisssion hat am 26. Juni 2017 neue Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen verabschiedet. Die Veröffentlichung erfolgte in Rahmen einer Kommissionsmitteilung am 5. Juli 2017.

Mit der Verabschiedung der „Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen (Methode zur Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen)“ werden die bestehenden EU-Vorschriften über nichtfinanzielle Berichterstattung ergänzt, vor allem die Richtlinie 2014/95/EU des Europäischen Parlaments und des Rates(„NFI-Richtlinie“).

Unternehmen, die in den Anwendungsbereich dieser Richtlinie fallen, müssen ab 2018, bezogen auf das Geschäftsjahr 2017, einschlägige Informationen über Grundsätze, Risiken und Ergebnisse in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung sowie Vielfalt in den Leitungs- und Kontrollorganen offenlegen.
Rund 6000 große Unternehmen in Europa sind von der Richtlinie 2014/95/EU betroffen.


Leitlinien als Orientierungshilfe für die Offenlegung nicht-finanzieller Informationen

Die neuen Leitlinien(- siehe die am 5. Juli 2017 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichte Mitteilung der EU-Kommission 2017/C 215/01) C/2017/4234 sind unverbindlich und beinhalten keine neuen Verpflichtungen. Vielmehr sollen sie es Unternehmen künftig erleichtern, relevante nichtfinanzielle (umweltbezogene, soziale und die Unternehmensführung betreffende) Informationen in einheitlicher und vergleichbarer Art und Weise offenzulegen. Die EU-Kommission kommt damit ihrer in Artikel 2 der Richtlinie 2014/95/EU vorgenommenen Ankündigung nach, eine „Orientierungshilfe für die Berichterstattung“ bereitzustellen.

Unternehmen, welche diese Leitlinien verwenden, können sich zusätzlich auf internationale, EU-basierte oder nationale Rahmenwerke stützen. Es handelt sich bei dem Dokument nicht um einen technischen Standard.


Was bezweckt die Kommission mit diesen Leitlinien?

Ziel der EU-Kommission ist eine erhöhte Transparenz und Leistungsfähigkeit von Unternehmen sowie ein nachhaltigerer Ansatz in deren unternehmerischem Handeln.
Die neuen Leitlinien unterstützen auch ein weiteres Ziel der EU-Kommission: die Schaffung eines nachhaltigen Finanzwesens. Eine angemessene nichtfinanzielle Berichterstattung trägt ganz wesentlich zur Verwirklichung dieses Ziels bei.

Für weitere Informationen  und Details lesen Sie die Mitteilung der EU-Kommission vom 5. Juli 2017

27.09.2017